VersicherungsDienst Müller   VDM
- Assekuranzmakler -
Unabhängig - Kompetent - Markterfahren
 


Der Humor soll bei uns auch nicht zu kurz kommen, Briefe und Anekdoten aus der Versicherungswelt:

"Die Geschichte mit den Zigarren"
Charlotte, North Californien, ein Rechtsanwalt kaufte eine Kiste sehr seltener und teurer Zigarren, und versicherte sich gegen Feuer und andere Vorkommnisse... [ ganze Geschichte ]


"Dumm gelaufen"

Auf dem Dachboden meines Hauses hatte ich Dachziegel gelagert. Da sich ein Käufer dafür gefunden hatte, mußte ich sie herunterschaffen... [ ganze Geschichte ]


"Die Rache des Betonmischers"
Der Fahrer eines Betonmischfahrzeuges fuhr regelmäßig im Schichtdienst die flüssige Betonmischung vom Werk zu den Baustellen... [ ganze Geschichte ]


"Mein Radio lag Draußen"

Schilderung von Peter: Seitdem meine Eltern von List fortgezogen sind, bewohne ich in der Jugendherberge Möwenberg ein Zimmer so lange, bis meine Lehre abgeschlossen ist... [ ganze Geschichte ]























































 
Diese Originalzitate von Versicherungskunden wurden von der deutschen Versicherungswirtschaft gesammelt:

  • Ich fuhr mit meinem Wagen gegen die Leitschiene, überschlug mich und prallte gegen einen Baum. Dann verlor ich die Herrschaft über mein Auto.

  • In der Anlage übersende ich Ihnen eine Duplikatrechnung, die keine Duplikatrechnung mehr ist, weil ich das Wort "Duplikat" gestrichen habe.

  • Es war ein Unfall. Nach dem Genuß einer Flasche Bier bemerkte ich im Flaschenrest eine verweste Maus. Der Hausarzt veranlaßte eine sofortige Magenspülung.

  • Bei Ihrer Gesellschaft lasse ich mich nicht versichern. Ihre Broschüre zeigt mir, daß viele Ihrer Kunden nach Abschluß einer Lebensversicherung eines frühen Todes sterben.

  • Ich bitte Sie, mein linkes Knie in die Krankenversicherung aufzunehmen.

  • Mein verletzter Mann befindet sich in größter Lebensgefahr, denn er steht bei Dr. med. S. in ärztlicher Behandlung.

  • Ich teile Ihnen höflich mit, daß meine Frau auf Anordnung von Herrn Dr. M. infolge eines Herzanfalls gestorben ist.

  • Ich wollt zwei raufende Hunde trennen und wurde gebissen. Ich lief sofort in die Apotheke, da biß mich der Apothekerhund...

  • Dr. K. hat mir neue Zähne eingesetzt, die zu meiner Zufriedenheit ausgefallen sind.

  • Mit gleicher Post schicke ich Ihnen eine Fotokopie meiner Schwiegermutter zu, mit der Bitte um weitere Bearbeitung.

  • Ich teile Ihnen mit, daß ich mich in die AOK legen möchte.

  • Seit der Trennung von meinem Mann wurde jeder notwendige Verkehr durch meinen Rechtsanwalt erledigt.

  • Nachdem ich vierzig Jahre gefahren war, schlief ich am Lenkrad ein.

  • Ich sah ein trauriges Gesicht langsam vorüberschweben, dann schlug der Herr auf dem Dach meines Wagens auf.

  • Ebenfalls aus einem Madrider Unfallbericht von einem Mann, der wegen eines dringenden Bedürfnisses auf der Landstraße gehalten hatte, worauf ein LKW in sein Auto fuhr: "Während ich die Straße normal befuhr, überkam mich das Verlangen mich zu erleichtern, weswegen ich das Fahrzeug am Rand anhielt und mich in ein nahes Gebüsch begab. Nachdem ich die Hosen heruntergelassen hatte, kam der Gegner und gab´s mir von hinten mit dem Kipper."

  • Ihre Argumente sind wirklich schwach. Für solche faulen Ausreden müssen Sie sich einen Dümmeren suchen, aber den werden Sie kaum finden.

  • Ich brauche keine Lebensversicherung, ich will daß alle richtig traurig sind, wenn ich tot bin.

  • Die Massage hat meinem Handgelenk wieder auf die Beine geholfen.

  • Wer mir die Geldbörse gestohlen hat, kann ich nicht sagen, weil aus meiner Verwandtschaft niemand in der Nähe war.

  • Ich dachte das Fenster sei offen, es war jedoch geschlossen, wie sich herausstellte, als ich meinen Kopf hindurchsteckte.

  • Ihr Computer hat mir ein Kind zugelegt. Aber ich habe kein Kind. Schon gar nicht von Ihrem Computer.

  • Unabhängig davon, daß ich schon verheiratet bin, finde ich es angemessen, daß Sie mich endlich zur "Frau" machen.

  • Sofort nach dem Tod meines Mannes bin ich Witwe geworden.

  • Einnahmen aus der Viehhaltung haben wir keine. Mit dem Tod meines Mannes ging das letzte Rindvieh vom Hof.

  • So gern es mir leid tut, aber in der zweiten Hälfte des letzten Juliviertels brauche ich mein Geld.

  • Bitte ändern Sie meinen Vertrag so ab, daß bei meinem Todesfall die Versicherungssumme an mich bezahlt wird.

  • Bitte lassen Sie es mich wissen, wenn Sie dieses Schreiben nicht erhalten haben.

  • Die Selbstbeteiligung für mein neues Gebiß finde ich zu hoch, aber ich muß wohl zähneknirschend zahlen.

  • Auf Ihre Lebensversicherung kann ich verzichten. Ich will meinen Familienmitgliedern das hinterlassen, was sie verdient haben - nämlich nichts.

  • Als ich an die Kreuzung kam erhob sich ein Baum um meine freie Sicht zu behindern.

  • Das Polizeiauto gab mir ein Signal zum Anhalten Ich fand einen Brückenpfeiler.

  • Der Brandschaden ist wahrscheinlich durch das achtlose Wegwerfen eines Straßenpassanten entstanden.

  • Heute schreibe ich zum ersten und letzten mal. Wenn Sie dann nicht antworten, schreibe ich gleich wieder.

  • Kopfzerbrechen verursachte einer amerikanischen Lebensversicherungsgesellschaft der Fragebogen eines Mannes, der in der Spalte "Ursachen des Elterlichen Todes" angab: Vater starb durch öffentliche Einrichtung, als die Plattform unter Ihm verschwand. Bei Nachforschungen wurde festgestellt: Der Vater war gehängt worden.
  zum Seitenanfang